Kognitive Therapie & Hirnleistungstraining

Kontakt

Mo-Do: 8-17 Uhr, Fr: 8-16 Uhr
Tel.: +49 391 6107-650
E-Mail: medizintechnikhasomedde

Hometraining für Patienten

Die Therapie von kognitiven Störungen bedarf längerer Behandlungsdauer. Zuhause kann der Patient unter Supervision die Therapie aus der Klinik fortführen. Der Therapeut bereitet dazu einen spezifischen Therapieplan vor. Dieser Plan wird auf einem Internet-Server abgelegt. Der Patient lädt den Plan herunter und führt das Training Zuhause durch. Die Ergebnisse werden automatisch auf dem Server gespeichert.

Ziel ist, den kontinuierlichen Übergang der kognitiven Therapie des Patienten von der Klinik über den Hausarzt und die Neuropsychologie/Ergotherapie bis zum Training zu Hause sicherzustellen.

Der Patient hat jeden Tag ein für seinen Rehabilitationsbedarf geplantes Programm verschiedener Trainingsmodule. Der Therapeut supervidiert und kontrolliert die Durchführung und die Ergebnisse des Hometrainings, wobei der Trainingsplan an die individuellen Bedürfnisse und die tatsächliche Leistungsfähigkeit angepasst ist. Der Therapeut hat stets die Möglichkeit, den Therapieverlauf zu steuern und direkt auf schwankende Performances einzugehen. Die Einbindung von Angehörigen ist bei Betroffenen mit besonders ausgeprägtem Störungsbild möglich und gewünscht. Langfristig kann nur so die Teilhabe der Betroffenen nachhaltig verbessert werden.


RehaCom Infomaterial

Katalog für Ärzte und Therapeuten Download »
Studienübersicht zur Wirksamkeit von RehaCom Download »
Informationen für Patienten und Angehörige Download »
Bestellformular Hirnleistungstraining für Patienten Download »
Bestellformular Gesichtsfeld Training für Patienten
Download »